Donnerstag, 17. November 2011

Indie Game Bundles

Independent Video Games, also Spiele die nicht von großen Gamestudios erstellt und von Publishern vermarktet werden haben es oft schwer sich zu verkaufen.
Doch gerade diese von einzelnen Entwicklern oder kleinen Gruppen erdachten Spiele sind oft sehr innovativ und liebevoll gestaltet, etwas das den großen Blockbuster Spielen meistens fehlt.

Das Erfolgspotential ist unbestreitbar, in den letzten Jahren feierten Spiele wie Minecraft (10 Millionen User und 23 Millionen $ Einnahmen), World of Goo (125.000 iPad Verkäufe im ersten Monat) und Limbo (über 1 Million verkaufte Kopien) nicht nur enorme Verkaufserfolge, sondern heimsten auch zahllose Preise für ihr Game Design ein.

Doch wie wird ein Spiel verkauft, wenn es nicht professionell vermarktet wird?
Internet-Vertriebsplattformen wie Steam sind eine Möglichkeit. Hier heben sich die Indie Games vor allem durch ihren niedrigen Preis ab. Sie kosten meist nur um 10 $ (7,50€).
Viele dieser Spiele benötigen wenig Rechenleistung und sind daher auch für mobile Plattformen wie Smartphones und Tablets gut geeignet. Das bringt aber auch Probleme mit sich, wie die Macher von World of Goo berichten.

Eine andere Lösung sind Spielesammlungen (Engl. Bundles) die zusammen verkauft werden. Hierbei ist dem Käufer größtenteils freigestellt wie viel er zahlt. Bei den HumbleBundles bekommt man weitere Spiele wenn man mehr als der Durchschnitt zahlt, bei IndieRoyale wird der Minimalpreis gesenkt wenn ein Käufer mehr als den derzeitigen Minimalpreis zahlt. Während ich dies schreibe sinkt der Minimalpreis gerade von 3,30€ auf unter 2€.
Der Kauf kann schnell und einfach über PayPal, GoogleCheckout oder AmazonPayments abgeschlossen und die Spiele dann direkt heruntergeladen werden. Oder man bekommt einen Steam-Key für den Fall, dass man die Spiele in seine Steam-Sammlung integrieren möchte.

Auf Humble Bundle kann man seinen Kaufpreis auch für den Guten Zweck, wie zum Beispiel den Kampf der EFF (wiki) gegen DRM (wiki) spenden.

Windows-Nutzer zahlen weniger.
Interessant zu sehen ist die Statistik auf der HumbleBundle Seite. Hieraus geht hervor, dass Windows-Nutzer im Schnitt weniger Zahlen als Mac- oder Linux-Nutzer.

Wahrscheinlich können Linux-Nutzer sich mehr mit den Entwicklern identifizieren da sie selbst Programmiererfahrung haben.

So stammt der höchste Beitrag auch von Notch, dem Entwickler von Minecraft.


Voxatron
Voxatron ist ein Spiel in dem alles aus kleine n Würfeln (Voxel) besteht. Im Prinzip ist es ein 3rd Person Shooter mit Lego-artiger Optik. Musik und Setting machen das Spiel zu einem netten Zeitvertreib für Retro-Fans.
Hier ein kurzes Gameplayvideo:




NightSky
NightSky ist ein Spiel mit einer einfachen Story: ein Erzähler findet am Strand eine leuchtende Kugel und nimmt sie mit nach Hause. Fortan träumt er nachts die verrücktesten Träume und muss die Kugel durch diese Träume steuern. Ein Rätselspiel das mit einfachem Spielprinzip sehr viel erreicht. Das Spiel hat von der Atmosphäre und seinen Physikrätseln große Ähnlichkeit mit Limbo.


Dies ist ein Gast-Post verfasst von David. Hier gelangt ihr zu seinem Tech-Blog

Keine Kommentare:

Kommentar posten